Die Bahn des UMPs 3552 Don Quixote

The orbit of the UMP 3552 Don Quixote

3552 Don Quixote-Bahn

View Don Quixote's orbit with the new 3D-Orbit-Viewer! (Java-applet)

A = Aphel = Sonnenfernster Punkt der Quixotebahn. P = Perihel = Sonnennächster Punkt der Quixotebahn. Die Knotenlinie markiert die Schnittebene zwischen der Don Quixote- und der Erdbahn. Wenn Quixote an einem der beiden Knotenpunkte (aufsteigend = Bewegungsrichtung von Süden nach Norden; absteigend = Bewegungsrichtung von Norden nach Süden) steht, so befindet er sich mit 0° heliozentrischer Breite exakt in der Ekliptikebene. Die Bahnen von Innen nach Außen: Merkur (dunkelblau), Venus (grün), Erde (hellblau), Mars (dunkelrot), Ceres (hellrot), Jupiter (lila). 3552 Don Quixote (magenta) überkreuzt mit einer sehr exzentrischen Bahn die Mars-, Ceres- und Jupiterbahn nach außen und berührt beinahe noch die Erdbahn. UMPs mit derartigen Bahnen sind nicht einzuordnen und erhalten traditionsgemäß keine mythologischen Namen, sondern Namen nach historischen Persönlichkeiten und Legendenpersönlichkeiten. Don Quixote wurde von P. Wild am 26.9.1983 von Zimmerwald aus entdeck und nach dem legendären "Windmühlenkämpfer" Don Quichote de la Mancha benannt. (Bahndarstellung unter Zuhilfenahme selbst programmierter Software (OrBITs2000, © Robert von Heeren und Dieter Koch, München-Zürich 1995-1998) und den von der Internationalen Astronomischen Union IAU in ihren Circulars und im Internet veröffentlichten oskulierenden Bahnelementen).

The orbits from inside to outside: Mercury (blue), Venus (green), Earth (light blue), Mars (dark red), Ceres (light red) and Jupiter (lila). A = Aphelion (farthest point from sun). P = Perihelion (nearest point to sun). The nodal axis marks the intersection between the orbital planes of Earth and Don Quixote. When Don Quixote crosses one of both nodes (ascending = Don Quixote moves from south to north, descending = Don Quixote moves from north to south), then it's heliocentric ecliptical latitude is 0°. 3552 Don Quixote (pink ellipse) crosses the orbits of Mars, Ceres and Jupiter. Unusual Minor Planets like Don Quixote or Hidalgo or Damocles are - because of their unusual eccentric orbits between the inner and the outer solar system planets - a class of their own. The IAU had therefore decided to name these bodies after historical persons out of legends, but not after mythological characters.

Hier gehts zum Entdeckungshoroskop für Don Quixote/Click here to switch to the discovery chart of Don Quixote

 

Einige Daten zu den Bahneigenschaften von 3552 Don Quixote/Astronomical datas for 3552 Don Quixote:

Ursprüngliche provisorische Bezeichnung/Original preliminary designation: 1983 SA

Periode/Orbital Period P = 8,71 Jahre/years

Große Halbachse/semimajor-axis a = 4,23 AE/AU

Exzentrizität/eccentricity e = 0,71

Inklination/inclination i = 30°46'

Durchmesser/diameter d = 18.7 km

Eigenrotation/Rotational Period = 7h42m

Entdecker&Entdeckungsdatum/-zeit - Discoverer and discovery date and time: P. Wild, 26. September 1983, 19h12m UT/GMT, Zimmerwald, CH