Das Benennungshoroskop fÜr 8405 Asbolus und 10199 Chariklo

The naming chart for 8405 Asbolus and 10199 Chariklo

Entdecker: Entdeckungstabelle/ Discoverers see discovery table

Naming chart for Asbolus and Chariklo

Asbolus - Symbol= Asbolus (here in Scorpio), Chariklo-Symbol= Chariklo (in Leo)

Sidereal naming chart for Asbolus and Chariklo


Die Internationale Astronomische Union, Abteilung Minor Planet Center akzeptierte am 30. September 1999 unseren (Anfang 1999 gemachten) astrologisch und mythologisch begrÜndeten Namensvorschlag fÜr Asbolus und Chariklo im weltweit per E-Mail verschickten und auf der MPC-Homepage erhÄltlichem Circular/Rundschreiben Über die aktuellen Positionen von

weit entfernten Kleinplaneten http://cfa-www.harvard.edu/cfa/ps/mpec/J99/J99S22.html und der Liste der Kentauren (Minor Planet Center: List of Centaurs).

Über die HintergrÜnde unseres Vorschlags, die UnterstÜtzung durch den Leiter des Kleinplanetenzentrums Dr. Brian Marsden,

die bisherige Zusammenarbeit und die Mythologie der beiden Kentauren in KÜrze mehr auf der CRP-Homepage. Nach der erstmaligen astrologischen Benennung eines Kleinplaneten im Jahre 1997 (Nessus) ist dies nun das zweite Mal, dass NamensvorschlÄge von Astrologen aufgenommen wurden. Und weitere VorschlÄge werden erwartet!

Da beide Benennung im selben Circular verÖffentlicht wurden, haben beide das gleiche Benennungshoroskop.

Asbolus (der Name steht fÜr die Kohlen-SchwÄrze, wahrscheinlich eine Anspielung auf die altgriechischen KÖhler) war ein AnfÜhrer der Kentauren, ein Seher (Augur = Divinator aus den Flugformationen von VÖgeln). Er warnte die Kentauren vergeblich vor einem Kampf mit dem Nachbarvolk der Lapithen (in dem Kampf wurden viele Kentauren getÖtet) und sagte dem Kentauren Nessus wÄhrend dieser Schlacht, er mÖge sich nicht fÜrchten und mÖge ruhig weiterkÄmpfen, denn er werde nicht in dieser Schlacht sterben. Er sei fÜr den Bogen und Pfeil des Herakles bestimmt (der in dieser Schlacht nicht dabei war). Asbolus war es außerdem auch, der die Kentauren anstachelte, die HÖhle des Pholus zu stÜrmen, als dieser zusammen mit Herakles (oder Herakles alleine gegen Pholus' Willen) das Weinfass der Kentauren ohne Wissen der Kentaurengemeinde Öffnete. Herakles kreuzigte Asbolus spÄter wegen dieser Aufhetzung gegen ihn (Herakles hatte aber den Kampf gegen die Kentauren gewonnen und dabei viele Kentauren getÖtet oder verjagt, u.a. auch Pholus indirekt und Chiron unabsichtlich getÖtet).

Chariklo ist die erste weibliche Kentaurein: die Ehefrau des Chiron und Mutter deren Tochter Okyrhoe/Endeis/Hippe, evtl. ist sie auch die mutter des berÜhmten blinden Sehers Teiresias. Chariklo ist eine Nymphe /Naiade, sie wird auf antiken Vasen, Reliefs etc. meistens als menschliche Frau dargestellt und nicht als Kentaurin. So ist auch die Bahn von Chariklo fÜr Kentauren sehr untypisch zwischen Saturn und Uranus liegt, ohne irgendwelche Bahnen zu Überkreuzen. Die Bahn Chariklos liegt außerdem in Chirons Bereich und Nachbarschaft, was uns unter anderem auch auf die Benennungs-Idee brachte.

The International Astronomical Union IAU and the Minor Planet Center accepted on September 30 in 1999 our astrological and mythological founded naming proposal for Asbolus and Chariklo. The new names were published via email and at the MPC Homepage through the Minor Planet Eletronical Circular http://cfa-www.harvard.edu/cfa/ps/mpec/J99/J99S22.html.and the List of Centaurs (Minor Planet Center: List of Centaurs). For the background story, the support of the director of the Minor Planet Center Dr. Brian Marsden and the mythology around Asbolus and Chariklo you will find soon an article at this CRP-Homepage. After the first acceptance of an astrological naming proposal in 1997 (Nessus) this is the second time of such a cooperation between astrologers and astronomers. Although it is not as important to the astronomers as to us, we're nevertheless very happy and thankful for this bridge and cooperation!

Asbolus was a diviner and augur (he made divinations and forecasting based on the flight formations of birds). The name Asbolos means charcoal, as the skin of the ancinet greek charcoal burners were black as coal. Maybe it is an analogy to this charcoal burners. Asbolus was in mythology the leader of the wild Centaurs and tried without success to prevent them from fighting against their neighbours, the Lapiths (many Centaurs died during this famous battle). He also said to Nessus during that battle, that Nessus has no reason for beeing in fear, because he will not die in this battle. He is spent for the arrow of Herakles, who was not present in this battle. Asbolus encouraged Nessus to continue with fighting. Asbolus also was responsible for the run of the wild Centaurs into Pholus' cave, because Pholus and Herakles both had opened the jar of wine, which was a property of all Centaurs, without permission. This led to another famous battle between the Centaurs and Herakles, in which Herakles killed most of the Centaurs. He also killed by accident his mentor Chiron and indirectly also Pholus. Therefore Herakles later crucified Asbolus.

Chariklo is a nymph/naiad and most probably not a female Centaur in mythology, but now our first female Centaur in astrology and astronomy, as the orbit of Chariklo is most unusual for "normal" Centaur orbits: it does not cross any other major planet's orbit and lies between Saturn and Uranus in Chiron's neighbourhood. Chariklo is the wife of Chiron and the mother Okyrhoe/Endeis/Hippe, maybe she is also thge mother of the famous blind seer Teiresias.