Die Bahn des Cubewano 19521 Chaos (vormals 1998 WH24)

The orbit of the Cubewano 19521 Chaos (previously 1998 WH24)

The orbit of the Cubewano 19521 Chaos

View Chaos' orbit with the new 3D-Orbit-Viewer! (Java-applet)

Die Bahnen von Innen nach Außen: Jupiter (lila), Saturn (goldgelb), Uranus (blau), Neptun (hellgrün) und Pluto (hellcyan). Aphelion = Aphel = Sonnenfernster Punkt der Bahn. Perihelion = Perihel = Sonnennächster Punkt der Bahn. Die Knotenlinie markiert die Schnittebene zwischen der Chaos- und der Erdbahn. Wenn Chaos an einem der beiden Knotenpunkte (aufsteigend = Bewegungsrichtung von Süden nach Norden; absteigend = Bewegungsrichtung von Norden nach Süden) steht, so befindet er sich mit 0° heliozentrischer Breite exakt in der Ekliptikebene.

19521 Chaos (olivgrün) überkreuzt nur die Plutobahn. Der hellgraue Teil der Bahn liegt unterhalb der Ekliptikebene. Die Cubewanos (benannt als Verballhornung des 1. von ihnen, dem Prototypen 1992 QB1) befinden sich alle auf relativ kreisförmigen, stabilen Bahnen jenseits der Neptun- und Plutobahnen. Einige von ihnen überschneiden nicht einmal die Plutobahn nach innen, weshalb ihre Umlaufzeiten meistens deutlich länger als die Plutos (249 Jahre) sind, also oft größer 270 Jahre.

(Bahndarstellung unter Zuhilfenahme selbst programmierter Software (OrBITs2000, © Robert von Heeren und Dieter Koch, München-Zürich 1995-2002) und den von der Internationalen Astronomischen Union IAU in ihren Circulars und im Internet veröffentlichten oskulierenden Bahnelementen).

The orbits from inside to outside: Jupiter (lila), Saturn (dark yellow), Uranus (blue), Neptune (light green) and Pluto (cyan). Aphelion = farthest point from sun. Perihelion = nearest point to sun. The nodal axis marks the intersection between the orbital planes of Earth and 19521 Chaos. When Chaos crosses one of both nodes (ascending = Chaos moves from south to north, descending = Chaos moves from north to south), then its heliocentric ecliptical latitude is 0°.

19521 Chaos (olive green ellipse) crosses only the orbit of Pluto. The light grey part of the ellipse is located below the ecliptic plane. The Cubewano-class is named after its prototype 1992 QB1, the first real (and small) Transpluto, discovered in 1992. Their orbits are relatively circle-shaped (low-eccentric orbits) and stable. They circle the Sun beyond the orbits of Neptune and Pluto, some of them even do not cross Pluto's orbit inwards.

  Entdeckungshoroskop/Discovery chart

Einige Daten zu den Eigenschaften von 19521 Chaos

Some datas for 19521 Chaos:

Entdeckt am/discovered on 19.11.1998

Periode/Orbital Period P = 313 Jahre/years

Große Halbachse/ semimajor axis a = 46,07 AE/AU

Exzentrizität/eccentricity e = 0,10

Inklination/ inclination i = 12°00''

Durchmesser/ diameter = ungefähr/approx. 500km

Eigenrotation/Rotational Period = unbekannt/unknown