Die Chiron Ephemeride 2000-2050

The Chiron ephemeris 2000-2050

Als Fortsetzung zu der erfolgreichen Chiron-Ephemeride 1900-2000 erscheinen hier neu berechnete Tabellen für die Jahre

2000-2050 mit täglichen Angaben in Länge und Breite. Zusätzlich ist eine heliozentrische Ephemeride in Monatsabständen und

eine monatliche geozentrische Ephemeride mit Rektaszension und Deklination enthalten. Als besondere Ergänzung gibt es

erstmalig geozentrische und heliozentrische Entfernungswerte für den Zeitraum 1900-2049. 72 Seiten.

Berechnungen und Layout: Robert von Heeren, 1997.

Inhaltsverzeichnis:

  • Tägliche geozentrisch-ekliptikale Ephemeride mit Länge und Breite für 0 Uhr Weltzeit von 2000-2050

  • Monatliche heliozentrische und geozentrische Entfernungswerte-Ephemeride in % von 1900-2049, 0 Uhr Weltzeit

  • Monatliche Rektaszensions- und Deklinations-Ephemeride von 2001-2050 für 0 Uhr Weltzeit

  • Monatliche heliozentrisch-ekliptikale Ephemeride von 2001-2050 für 0 Uhr Weltzeit


Rezensionen:

"Chiron: Die Ephemeride

Robert von Heeren hat die Chiron-Ephemeride für die Jahre 2000 bis 2050 fertiggestellt - als Fortsetzung der Chiron-Ephemeride 1900 bis 2000. Zusätzlich zu den neu berechneten Tabellen mit täglichen Angaben in Länge und Breite enthält die Broschüre (erschienen im Chiron-Verlag, Mössingen) eine heliozentrische Ephemeride in Monatsabständen und eine monatliche geozentrische Ephemeride mit Rektaszension und Deklination. Eine besondere - und erstmalige! - Ergänzung sind die geozentrischen und heliozentrischen Entfernungswerte für den Zeitraum 1900-2049.

Einige Daten: Chiron, entdeckt am 1.11.1977, ist ein ungewöhnlicher Himmelskörper. Er besitzt kometenhafte Charakteristika (schweifartige Koma!), aber auch Ähnlichkeiten mit großen Asteroiden. Sein Kerndurchmesser liegt bei 140 km. Umlaufzeit: 50,52 Jahre. Chiron gehört zu einer Kleinplanetengruppe, den sogenannten Kentauren. Von sieben kategorisierten Kentauren sind neben Chiron bisher benannt: Pholus und Nessus. Von beiden hat Robert von Heeren ebenfalls Ephemeriden errechnet. Die Pholus-Tabellen finden sich in: Robert von Heeren, Dieter Koch. Pholus - Wandler zwischen Saturn und Neptun, Chiron-Verlag."

"Chiron-Ephemeride 2000-2050 by Robert von Heeren, 1997.

This is a daily (very specific) ephemeris calculated for midnight with longitude and latitude positions from 2000-2050; also contains heliocentric and geocentric distance value-ephemeris for Chiron at monthly intervals from 1900-2050. The author has compiled everything you'll ever need to know about the first discovered Centaur (1977) in a nice, sturdy, paperbound cover, sure to withstand lots of use."

- reviewed by Mary Plumb for The Mountain Astrologer.


Valid HTML 4.01 Transitional   Valid CSS